Vorwärts gehen

Vorwärts gehen

Vorwärts gehen

Vorwärts gehen

Ist es nur mir so ergangen? Ich habe das Gefühl, als sei die Zeit an mir vorbei geflogen. Es ist nicht lange her, da konnte man noch in kurzen Sachen die Sonne im Garten genießen.

Ich schaue aus dem Fenster und habe das Gefühl es sei April. Stürmisch, verregnet und kalt ist es. Vieles ist passiert, was mein Inneres aufgewühlt hat. Doch jetzt und gerade jetzt fange ich an, mich wieder zu besinnen. Ich besinne mich auf das Wesentliche im Leben.

Innerlich zur Ruhe kommen um den Tag genießen können. Jeden Tag. Immer wieder und immer wieder neu!

Eine ToDo – Liste habe ich geschrieben, um noch all das erledigen zu können, was mir derzeit wichtig erscheint. Hektisch wäre es, wenn ich all die Dinge so schnell wie möglich erledigen will. Doch nein, ich schaue nach draußen und sehe die Ruhe, die mich derzeit umgibt

Schritte vorwärts gehen und nicht zu groß. Ich kann fallen wenn ich nicht aufpasse und das möchte ich nicht. Wieder glücklich sein. Tag für Tag. Das ist das Wesentliche, was ich jetzt möchte.

In den letzten monaten ist so viel Trauer in mir entstanden, dass ich manches Mal nicht weiß, wie es weiter geht. Ich habe kaum Zeit gehabt um all die Geschehnisse zu verarbeiten. Nur bruchstückweise komme ich vorwärts.

Ich muss und werde daran arbeiten, weiter vorwärts zu gehen. Kennst Du dieses Gefühl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.