Lebe

Sanduhr Stelle Dir vor, dass die Zeit die Dir im hier und jetzt verbleibt, mit dem Sand in einer Sanduhr vergleichbar ist. Schaust Du tatenlos zu, wie der Sand von der oberen Hälfte des Glases nach unten rieselt, ohne dass etwas passiert? Lebe hier und jetzt. Versuche gedanklich die Sanduhr umzuwerfen und schaue, was passiert. Sie liegt waagerecht vor Dir. Stillstand beim Sand. Beginne den Moment zu genießen. Atme tief durch und überlege, wie Du nun vorgehen möchtest. Du hast zwei Möglichkeiten: Du läßt die Uhr für das jetzt liegen und genießt jeden Atemzug der Gegenwart. Auf der anderen Seite,

Das Ganze

Es ist viel geschehen. Ich habe versucht mich zu verwirklichen im ganzen Umkreis meiner Möglichkeiten. Ich habe gelebt, geliebt, gehandelt und gedacht. Die Zeit rinnt durch ein Sieb wie der Sand am Strand des Meeres, mit dem ein Kind spielt. Es bleibt nicht mehr viel Zeit. Mein Augenmerk richtet sich an das, was kaum einer wahrnimmt: Schmetterlinge und Käfer, die Sonne und die Bäume des Waldes. Blumen wachsen und wachen auf, richten sich dem Licht entgegen. Ich gebrauche die Sinne, um die Herrlichkeit des Kleinen zu sehen und zu spüren. Viel zu tun. Jeder von uns hat eine Aufgabe, die