krank

Krank

Krank Zwischen und auch nach den Feiertagen hatte ich noch reichlich vor gehabt. Nun stehe ich in einer Baustelle und kann mich kaum rühren. Manches Mal fällt selbst das Atmen schwer. Besonders schwer ist es, wenn ich husten muss. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie oft ein Mensch dabei ist, sich zu räuspern oder zu husten. Lachen geht gar nicht. Die gesamte linke Seite des Torso fühlt sich an, als wenn jemand mit einem Messer zwischen den Rippen bohrt. Wie aufbauend, dass eine Rippenprellung lediglich ein paar Wochen Zwangspause in Anspruch nimmt. Zumindest kann ich dann anschließend wieder voller Tatendrang im Keller weiter renovieren. Der Flur im Keller benötigt noch seinen neuen Fußboden, Im Nähzimmer sollen noch Tische, insbesondere ein Zuschneidetisch integriert werden, die Waschküche, der Trockenraum und und und warten darauf in Angriff genommen zu werden. Bis dahin werde ich mich in Geduld fassen. Es fällt schwer, nichts

Leere

Leere

Leere In mir ist eine tiefe Leere……  ausgelaugt und müde. Ich bin einfach nur müde. Kennst Du das Gefühl, wenn Du einfach nur schlafen möchtest? Schlafen und nicht wieder aufwachen. Wie das wohl wäre? Tief hinabtauchen in eine neue kleine Welt voll Licht. Es ist meine Traumwelt, meine neue Realität. Dem ist leider nicht so. Ein Geschehnis löst das Nächste ab. Keine Ruhe finden, keine Kraft, keinen Halt. Ich bin ausgelaugt und fühle mich nicht gut. Die Seele schwer. Zu vieles, was um mich herum geschieht. Kraft geraubt, Halt genommen. Ich weiß gerade nicht, wie es weitergehen soll. Kann mich nicht rühren, nichts bewegen und nicht denken. Cry Baby Cry Leere kommt und Leere geht. Ich möchte nicht mehr traurig sein, möchte leben, möchte lachen. Ich möchte gar nicht viel. Was mir hilft, das ist die Musik. Höre sanft den Tönen, dem Gesang. Nun tauche ich ein in meine kleine