tod_schmetterling

Krebs

Lange Zeit habe ich nichts mehr von Euch gehört, nichts mehr gesehen, nichts mehr gelesen. Nun seid Ihr da und in meiner Nähe, seid Gegenwart und nicht Vergangenheit. Ich glaube es gibt keine Zeit, in der ich nicht an Dich gedacht habe, versuchte Dich immer wieder zu verdrängen, zu vergessen. Zwischendurch hast Du meine Eltern besucht… und das, wo ich Dir sagte, Du sollst Ruhe geben, sollst gehen, sollst nicht in meine Nähe kommen. Doch Du hast nur gelacht und warst viel zu schnell und wieder da. Krebs und Tod… so nahe beieinander. Ich dachte, es gäbe Ruhe und Frieden,