Montag

montag

Aufstehen

Es sollte ein Tag wie jeder Andere sein. Montag Morgen und der Wecker klingelt.

Aufstehen… Aufstehen? Müde, regungslos und erschöpft liege ich da.

Sei immer Du selbst es sei denn Du bist Montag. Ja, das sage ich Dir hier in aller Öffentlichkeit.

Ich bin folgender Meinung: Sei Freitag!

Nun sehe ich es positiv: Es ist der letzte Montag in dieser Woche.

Ein grauenvoller Montag Morgen

Kennst Du das Gefühl, dass wenn Du aufwachst, am liebsten liegen bleiben möchtest? Schlecht geschlafen und dann schlecht aufgestanden. Mein Gang führt mich zur Kaffeemaschine. Ich hoffe, der Kaffee wird mich ein Stück nach vorne bringen.

Nichts passiert, nichts geschieht, bin wie gerädert und möchte zurück ins Bett. Doch es geht nicht, denn die Arbeit ruft. Es war ein schönes Wochenende und nun beginnt die neue Woche. Manches Mal wünschte ich mir, dass die kurze freie Zeit nicht aufhören mag.

Heute ist wieder einer der Tage, die man am liebsten aus dem Kalender streichen möchte. Wenn schon das Aufstehen nicht funktioniert, wie soll dann der Rest des Tages werden? Es ist an der Zeit, aufgelaufene Überstunden abzubauen. Wobei aktuell ist der Zeitpunkt, dass ich lediglich noch vier Tage arbeiten muss, bis ich wieder Urlaub habe.

Zwei Wochen Urlaub stehen bereits vor der Tür, um von mir begrüßt zu werden. Das ganze Jahr habe ich mich nciht so sehr auf den bevorstehenden Urlaub gefreut wie heute.

Zweiter Kaffee

Ich nutze die Zeit, bis ich zur Arbeit losfahren muss, um meine zweite Tasse Kaffee zu trinken. Langsam werde ich wach und bereite mich darauf vor, mich fertig zu machen, loszufahren und den Tag über mich ergehen zu lassen.

Mir wurde schon öfter gesagt, die Freude an der Arbeit kommt mit der Arbeit. So richtig möchte ich es nicht glauben, nicht an diesem Montag. Auch dieser Tag geht vorüber. Was soll ich sagen: „Ich freue mich schon jetzt auf meinen Feierabend!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.