Manipulationen beim ADAC

Manipulationen beim ADAC

Manipulationen beim ADAC

War es anders zu erwarten? Bereits hier habe ich meine Gedanken zum ADAC preis gegeben.

Mittlerweile wurde vom Verein eingeräumt, dass die Abstimmungen im Bereich „Lieblingsauto der Deutschen und andere Abstimmungen“ über Jahre hinweg geschönt wurden. Der Kommunikationschef des Vereins, Michael Ramstetter, trägt weiterhin die alleinige Verantwortung für dieses Spaktakel.

Karl Obermair hat dieses in einem Interview eingeräumt.

Doch wusste wirklich niemand etwas von diesen Manipulationen? Nicht ohne Grund wurden doch eben diese Zahlen zu Gunsten der Gewinner geschönt. Nachtigall ich hör Dir trapsen.

Bisherige Chronologie im Jahre 2014:

• 13. Januar: Der VW-Golf ist nach einer ADAC-Umfrage das Lieblingsauto der Deutschen
• 14. Januar: Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet über Manipulationen bei der Wahl
• 16. Januar: Karl Obermair spricht von Unterstellungen und Unwahrheiten
• 18. Januar: Der ADAC will zukünftig Auswertungen extern vergeben, damit keine Mißverständnisse aufkommen
• 19. Januar: Der ADAC räumt Manipulationen ein
• 20. Januar: Der ADAC räumt ebenfalls Manipulationen über einen längeren Zeitraum ein

Konequenzen

Die Mitglieder kündigen ihre Mitgliedschaft. Der Fels in der Brandung fängt an zu wackeln. Ich selber habe bereits im letzten Jahr an der Loyalität des Vereins gezweifelt und meine goldene Mitgliedskarte abgegeben.

Um ehrlich zu sein: Wenn Du Dein Auto regelmäßig zur Wartung bringst, erhälst Du von Der Vertragsstätte Deines Vertrauens oftmals eine Mobilitätsgarantie. Im Falle einer Panne, wird Dein Auto kostenlos zur Werkstatt abgeschleppt und Du erhälst für die Dauer einer Reparatur einen Leihwagen.

Frage einfach nach und Du wirst die entsprechende Antwort bekommen. Ich muß natürlich eingestehen, dass wir uns kaum im Ausland aufhalten. In sofern wäre abzuklären, ob die Mobilitätsgarantie auch dort greift.

Was Dich auch interessieren könnte:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.