Hektik bei der Haussanierung

Hektik bei der Haussanierung

Hektik bei der Haussanierung

Es ist wie ein Zahnrad. Fehlt nur ein kleines Stückchen in diesem Zahnrad, so bleibt es stehen. Bei unserer Haussanierung ist es genau so: Stillstand, da nichts klappt, wie wir es uns vorstellen. Die einzelnen Gewerke greifen ineinander über und können nicht eigenstädig weiter erledigt werden.

Warten und ein gewisse Nervösität macht sich breit.

Zeit für die erste Mängelliste der bisherigen Sanierung. Mängelliste? Eigentlich ist noch kein Bauabschnitt vollkommen fertig gestellt. Kein Handwerker ist dabei, der alles zur vollsten Zufriedenheit abgeschlossen hat. Insbesondere fehlen noch einige Arbeiten im Trockenbau.

Um im Trockenbau abschließen zu können, muss zuvor der Elektriker zusätzliche Leitungen legen und vorhandene Leitungen versetzen. Wenn dieses erledigt ist, müssen die Schlitze verputzt werden. Als drittes Gewerk kommt der Maler in die zukünftige Küche.

Ist allerdings der Trockenbau nicht fertig, kann der Maler nicht beginnen. Der Fensterbauer kann die Innenleisten der Fenster erst anbringen, wenn der Maler mit seiner Arbeit fertig ist. Ich habe das Gefühl, dass sich ein große Karussel anfängt zu drehen.

Der Sanitärbereich im Gäste WC kann erst fertig gestellt werden, wenn die Fliesenleger die vorhandenen Mängel behoben haben. Das ist parall das andere Gewerk, welches mit Kopfzerbrechen bereitet.

In zwei Wochen wird die neue Küche geliefert und montiert. Bis dahin muss die Baustelle Küche beendet sein!

Könnt Ihr Euch vorstellen, was das bedeutet?

Neben der Arbeit ist viel Chaos auf der Baustelle. Hektik bei der Haussanierung macht sich breit. Ich hoffe, dass durch eine entsprechende Organisation alles zu unserer Zufriedenheit passiert.

Was Dich auch interessieren könnte:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.