Das neue Gartentor

Tor

Das neue Gartentor

Auch das Tor ist an die richtige Stelle gekommen:

das neue Gartentor

Nun ist auch der gesamte vordere Bereich des Gartens korrekt und in richtiger Höhe eingezäunt. Bisher hatten wir das Problem, dass die Hunde nicht richtig geschützt waren. Sie konnten nicht alleine in den Garten, ohne dass wir Gefahr laufen mußten, sie könnten unser Grundstück verlassen.

Sicherlich könnte man nun denken, es wäre wie in einem Gefängnis mit hohem unüberwindbaren Zaun. Aber so schlimm ist es nicht. Im Laufe der Zeit soll sich der Zaun mit Clematis und Efeu bewachsen, so dass über den Sommer hinweg eine blühende Oase entstehen soll.

Zumindest ist meine Frau vom Zaun und auch dem neuen Gartentor begeistert. Im Vorfeld war einer unserer Hunde in seinem Jagdtrieb unterwegs gewesen. Auch wenn bei uns so gut wie keine Autos unterwegs sind, so macht man sich direkt seine Gedanken, dass etwas passieren könnte.

Im weiteren Verlauf der Sanierung ist nun im Keller die Heizung an der Reihe. Wie wir feststellen mussten, ist der Kessel nicht mehr in Ordnung. Auch der Filter und die Düsen im Brenner (oder wo auch immer diese sind) müssen erneuert werden.

Wenn das erledigt ist, ist erst einmal Sanierungspause.
Warum? Langsam aber sicher kommt der Winter und die kältere Jahreszeit. Entsprechend wird der Gartenbereich „winterfest gemacht“
Es gibt nach wie vor viel zu tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.