Lebe

Sanduhr Stelle Dir vor, dass die Zeit die Dir im hier und jetzt verbleibt, mit dem Sand in einer Sanduhr vergleichbar ist. Schaust Du tatenlos zu, wie der Sand von der oberen Hälfte des Glases nach unten rieselt, ohne dass etwas passiert? Lebe hier und jetzt. Versuche gedanklich die Sanduhr umzuwerfen und schaue, was passiert. Sie liegt waagerecht vor Dir. Stillstand beim Sand. Beginne den Moment zu genießen. Atme tief durch und überlege, wie Du nun vorgehen möchtest. Du hast zwei Möglichkeiten: Du läßt die Uhr für das jetzt liegen und genießt jeden Atemzug der Gegenwart. Auf der anderen Seite,

reichtum

Reichtum

Der wahre Reichtum Kennst Du den wahren Reichtum dieser Welt? Er ist in Dir und um Dich herum. Schaue Dich um und Du wirst erkennen was wirklich zählt. Du und nur Du bist dafür verantwortlich was Du in Deinem Herzen trägst. Du kannst mir glauben, wenn ich Dir schreibe, dass ein volles Bankkonto vielleicht ungemein beruhigend sein kann, aber kein wahrer Reichtum in sich trägt. Hast Du Dir einmal Gedanken darüber gemacht, was und wieviel Du von gewissen Bereichen in Deinem Herzen trägst? Was ist mit der Liebe und dem inneren Frieden? Wie schaut es aus mit Deinem wahren Glück?

Gut und böse

Gut und Böse

Gut und Böse nah beieinander Alles erinnert mich an den einen Moment, wo der Mensch erkennt, dass er sich selber zerstört, wenn er weiter so viel Schindluder treibt mit sich mit seiner Umwelt und mit seinen Mitmenschen. Erkenne den richtigen Weg. denn er ist das Ziel. Wie sagte  bereits Marie von Ebner-Eschenbach: Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse nniemals im Names des Guten getan werden könnte. Nur ein Satz, den wir hier lesen, der doch so viele Gedanken in mir freisetzt. Das Gute und das Böse sind meist sehr nah beieinander und viele Menschen können

Der Clown

Der Clown

Der Clown Kennst Du die Geige des Clown? Fällt Dir das Leben einmal schwer, so probiere ein bisschen einen Clown nachzumachen, der in seinem Herzen weint und dennoch lachend für ein Kind auf der Geige spielt, um so von den Tränen seines Herzens geheilt zu werden… Kennst Du dieses Gefühl? Was tust Du in solchen Situationen? Es gibt Momente, in denen die Kinder um mich herum sitzen und sich des Geigenspiel erfreuen. Wenn dieses geschieht so werde ich selber wieder zum Kind und erfreue mich an dem lächelnden Gesicht meines Gegenüber. Ich bin ehrlich: Oft fällt mir das Dasein schwer.