Arrebato Galgo aus Spanien

Arrebato Galgo aus Spanien

Arrebato Galgo aus Spanien

Über die Sonnenscheinhunde e.V ist Arrebato am 12.01.2012 aus Spanien nach Deutschland gekommen. Der Hund war bereits in der spanischen Tötung. Durch die Arbeit des Vereins wurde der Bub zunächst in einer spanischen Pension unter gebracht.

Nun ist Arrebato in Deutschland (bei uns als Pflegeeltern) angekommen. Der Bub ist ein lieber, sanfter und sehr hübscher Galgo. Er ist stubenrein, geht gut an der Leine und fährt brav im Auto mit. Arrebato eignet sich nicht als Einzelhund. Er braucht die Sicherheit eines Rudels, an dem er sich orientieren kann, vorzugsweise Mädels.

Arrebato Galgo aus Spanien

Zu dominanten Rüden kann der Hund nicht. Wie die Erfahrung uns zeigt, ist Arrebato zwar ein sehr sozialer Bub, aber er lässt sich nicht die Butter vom Brot klauen. Das heißt, er tritt dominanten Rüden sehr selbstbewusst gegenüber und legt auch Imponiergehabe an den Tag an.

Arrebato braucht die Nähe des Menschen. Natürlich wieder nur bei den Mädels; Männern gegenüber ist er sehr vorsichtig und misstrauisch. Aber da arbeiten wir dran. Der Hund braucht eine ruhige Familie ohne kleine Kinder. Er liebt die Ruhe und einen geregelten Tagesablauf. Überraschungen mag er zurzeit nicht. Arrebato ist kurz gesagt ein Traumgalgo, der die Benimmregeln (fast) kennt und bemüht ist, alles richtig zu machen.

Ab und an kommt der Kasper durch. Soll er ja auch. Schließlich ist er ja noch ein recht junger Bub. Wenn man den Bub im gesicherten Gelände spielen, rennen und toben sieht, geht einem das Herz auf, weil man in seinem Gesicht ein Lächeln sieht. Arrebato schläft für sein Leben gerne bei der Pflegemuddi im Arm und lässt sich den Bauch kraulen.

Dann grunzt er zufrieden vor sich hin, bis er einschläft (Galgoinfizierte Menschen kennen das).

Was Dich auch interessieren könnte:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.