Vorwärts

Ist es nur mir so ergangen? Ich habe das Gefühl, als sei die Zeit an mir vorbei geflogen. Es ist nicht lange her, da konnte man noch in kurzen Sachen die Sonne im Garten genießen.

Ich schaue aus dem Fenster und habe das Gefühl es sei April. Stürmisch, verregnet und kalt ist es. Vieles ist passiert, was mein Inneres aufgewühlt hat. Doch jetzt und gerade jetzt fange ich an, mich wieder zu besinnen. Auf das Wesentliche.

Innerlich zur Ruhe kommen und den Tag genießen können. Jeden Tag. Immer wieder und immer wieder neu!

Eine ToDo – Liste habe ich geschrieben, um noch all das erledigen zu können, was mir derzeit wichtig erscheint. Hektisch wäre es, wenn ich all die Dinge so schnell wie möglich erledigen wollte. Doch nein, ich schaue nach draußen und sehe die Ruhe, die mich derzeit umgibt

Schritte vorwärts gehen und nicht zu groß. Ich könnte fallen und das möchte ich nicht. Wieder glücklich sein. Tag für Tag.

Share

Tausend Bilder

Andre0001Stunde um Stunde und Tag um Tag habe ich die freie Zeit damit zugebracht, alte Familienbilder einzuscannen. Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen und nur noch Bild für Bild gescannt.
Der Grundscan ist vollbracht und zig hunderte von Bildern sind nun digitalisiert. Jetzt kann ich Bild für Bild in Ruhe nachbearbeiten. Nach tausend Fotos hab ich aufgehört zu zählen.
Bei jedem Bild fingen die Gedanken an zu kreisen. Gedanken und Gefühle kamen immer wieder auf. Lachen und weinen, Wut und Freude… alles war vereint in meinem Innern.
Manchmal fällt es schwer, wenn man all die alten Bilder sieht, noch klar zu denken
Nach vorne schauen.
Nun ist alles eingescannt, damit es entsprechend bearbeitet werden kann. Wir haben all die bunten Bilder (und auch schwarzweiß) in Kartons verstaut, abtransportiert zu Schwesterherz gebracht. Nun hat sie vierzig Jahre in Bild verpackt um sich herum

Share

Desiderata

Geh deinen Weg ohne Eile und Hast,

und suche den Frieden in Dir selbst zu finden
und wenn es Dir möglich ist, versuche den Anderen zu verstehen,
sag ihm die Wahrheit ruhig und besonnen,
und höre ihm zu.
Auch wenn er gleichgültig und unwissend ist,
denn auch er hat seine Sorgen,
egal ob er noch jung und aggressiv oder schon alt und müde ist.

Wenn Du dich mit all den anderen vergleichst,
wirst du feststellen, Du lebst unter Menschen, die
entweder größer oder kleiner,
besser oder schlechter sind als Du selbst!

Sei stolz auf deinen Erfolg und denke auch an deine Karriere
Aber bleibe bescheiden,
Denn das Schicksal kann sich jederzeit wenden.
Sei vorsichtig in deinen Geschäften
denn die Welt ist voller List und Tücke.
Aber lass dich trotz allem nicht von deinem Weg ablenken.

Viele Leute reden von hohen Idealen
und überall wird Heldenmut angepriesen.
Bleibe Du Selber und heuchle nicht mit Gefühl;
Steh der Liebe nicht zynisch gegenüber,
denn sie ist das einzige was wahr und unvergänglich ist.

Sei dankbar über jedes Jahr, das Du erleben darfst
Auch wenn mit jedem Tag ein Stück Deiner Jugend entschwindet,
bereite dich auf den Augenblick vor,
in dem etwas unvorhergesehenes in dein Leben tritt.
Aber zerstöre dich selbst nicht aus Angst vor der Einsamkeit.
Sei immer so, dass Du vor Dir selbst bestehen kannst.

Du hast ein Recht auf der Welt zu sein,
genau wie die Blume, die blüht
und wie ein Stern in der Nacht.
Doch auf dieser Welt lebst Du nicht allein.
Hast du schon irgendwann mal darüber nachgedacht?

Darum schließe Friede mit Gott,
wo immer er Dir auch begegnet.
Ganz gleich, was das Leben dir auch an Schwierigkeiten auferlegt.
Lass nicht durch Lug und Trug deine Ideale zerbrechen.
Versuche auf ihr zu Leben und glücklich zu werden!

Share