Spiegelbild

Zwischendurch schweife ich mit meinen Gedanken zurück in die 
Vergangenheit. Ich erinnere mich, wie sich mein Vater mir 
gegenüber verhalten hatte. Dieses in den Situationen, in denen 
ich mich nun als Vater einer erwachsenen Tochter sehe.

Damals schwor ich mir, dass wenn ich in einer solchen Situation sei, 
mich nicht so zu verhalten.
Ich wollte anders sein, es besser machen....

Und nun? Nun kommt mir ein Satz in den Sinn, den seierzeit 
Manfred Krug einmal sagte:

"Ich hatte immer Angst, wie mein Vater zu werden.
Jetzt bin ich´s und es ist gar nicht so schlimm"

Um ehrlich zu sein: HEUTE verstehe ich um so mehr, was mein 
Vater früher oftmals meinte. 

Ich habe lange Zeit gebraucht, um zu verstehen



Share

Sei Du selber

Sei Du selber
und
verstelle Dich nicht

Schau in den Spiegel
und überlege was Du siehst

Zeige jedem wer Du bist
und
Du wirst sehen
wer alles fühlt
wie Du bist

Kein Schein nur Sein
Du bist Du
und
die wichtigen Menschen in Deinem Leben werden es erkennen



Share

Die Liebe

Ja, du bist mein!

Ich will’s dem blauen Himmel sagen,
Ich will’s der dunklen Nacht vertrau’n,
Ich will’s als frohe Botschaft tragen
Auf Bergeshöh’n, durch Heid und Au’n.
Die ganze Welt soll Zeuge sein:
Ja, du bist mein!
Und ewig mein!

In meinem Herzen sollst du leben,
Sollst haben, was sein Liebstes ist,
Du sollst, von Lieb und Lust umgeben,
Ganz fühlen, dass du glücklich bist!
Schließ‘ mich in deine Arme ein!
Ja, du bist mein!
Und ewig mein!

Hoffmann von Fallersleben 1798-1874

Share