Gut und Böse

Gut und Böse nah beieinander

Alles erinnert mich an den einen Moment, wo der Mensch erkennt, dass er sich selber zerstört, wenn er weiter so viel Schindluder treibt mit sich mit seiner Umwelt und mit seinen Mitmenschen. Gut und Böse so nah beiienander

Erkenne den richtigen Weg. denn er ist das Ziel. Wie sagte  bereits Marie von Ebner-Eschenbach:

Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse nniemals im Names des Guten getan werden könnte.

Nur ein Satz, den wir hier lesen, der doch so viele Gedanken in mir freisetzt. Das Gute und das Böse sind meist sehr nah beieinander und viele Menschen können ihr tun und handeln nicht mehr differenzieren.

Wenn ich könnte, so würde ich das Böse verbannen. Stelle Dir das einmal vor: In uns und um uns herum ist nur noch das Gute. Es ist so viel Liebe, die uns gegeben wird, dass wir voller Freude den Tag genießen könnten. Leider ist so etwas nicht möglich.

Ich suche nicht mehr die Fehler bei Anderen. Ich schaue in mein eigenes Innere und versuche, dass Gute hervorzuheben. Wenn ich gut zu anderen Menschen bin, ist es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Dann werden auch sie vielleicht gutes tun.

In dem moment, in dem ich nur noch an mich und meine eigenen Vorteile schaue, gewinnt das Böse die überhand. Dieses kann von einem moment zum anderen geschehen. Das soll nciht passieren.

Es wäre so, als wenn es den ganzen Tag regnen würde. Jeder Tag wäre so. Stell Dir vor, es würde den ganzen monat, das ganze Jahr nur noch regnen. Würde Dich solch eine Situiation glücklich machen? Ich glaube nicht.

Verleih dem Tag Deinen Sonnenschein. Wenn die Sonne lacht, dann lacht die Welt. Es kann so einfach sein, Gutes zu tun. In dem moment, wenn Du Dich fragst, ob es schon Frühling oder sommer ist, hast Du es verstanden. Genieße den Moment.

Was Dich auch interessieren könnte:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.