Kellerkind

Endlich ist es wieder soweit: Ich kann mich wieder halbwegs ohne Schmerzen bewegen und agieren. Heute beginnt mein erster Arbeitstag nach der Rippenprellung in Oberhausen. Ich bin gespannt, wie ich den Tag „hin“ bekomme.
Zumindest kann ich nun sowohl auf der Arbeit, als auch zu Hause wieder weiter agieren. Ich freue mich schon darauf. Ja, Ihr habt es richtig gelesen: Ich freue mich wieder richtig arbeiten zu können.
Man kann es sich nur schwer vorstellen, aber wenn man über Wochen nichts richtig tun kann, ist es eine Wohltat, wieder im normalen Alltag eintauchen zu können.
Alt bewährt ist immer gut. Das trifft vor allen Dingen zu, wenn es darum geht noch einen gemütlichen Kaffee zu trinken, bevor ich losfahre. Ein Dank an die Gleitzeit.
Zum Wochenende geht es weiter im Keller. Dort ist ja noch einiges liegen geblieben, wie man auf den letzten Bildern unschwer sehen konnte:
• Teppich verlegen
• nächsten Raum streichen
• Werkstatt entrümpeln (30 Jahre Vorbesitzer – Sammler und Jäger – schreibe ich da nur)
Was mir noch Kopfzerbrechen bereitet ist das ehemalige „Saunazimmer“, in dem auch die Waschküche integriert war. Dort soll bzw. muss die Sauna eleminiert werden (kein Standart mehr), die Decke bedarf einer Spezialbehandlung mit Bleiche dank Schimmel aus der Vergangenheit…
Ich glaube, wenn ich dieses Stadium erreicht habe, ist bereits Frühling und die Arbeit im Garten kann für dieses Jahr beginnen

Share

Tor

Auch das Tor ist an die richtige Stelle gekommen:

tor
Im weiteren Verlauf der Sanierung ist nun im Keller die Heizung an der Reihe. Wie wir feststellen mussten, ist der Kessel nicht mehr in Ordnung.
Auch der Filter und die Düsen im Brenner (oder wo auch immer diese sind) müssen erneuert werden.
Wenn das erledigt ist, ist erst einmal Sanierungspause.
Warum?
Langsam aber sicher kommt der Winter und die kältere Jahreszeit. Entsprechend wird der Gartenbereich „winterfest gemacht“
Es gibt nach wie vor viel zu tun

Share

Dachsanierung

Ohne viele Worte:

1Das Dach erhielt zunächst eine fachmännische Reinigung.

2Anschließend wurde eine neue Versiegelung aufgetragen.
Dieses Paket wurde von der Firma Beschichtungstechnik Schröder erledigt. Mit der Leistung waren wir sehr zufrieden.
Anzumerken sei, dass die Reinigung und Neubeschichtung eine preisgünstige Alternative ist, um sein Dach für die nächsten Jahre zu schützen. Ich gebe Euch gerne die Kontaktdaten weiter oder beantworte gerne Fragen zu diesem Thema. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

3Nächster Bereich der Sanierung:
• Erstellung des Restzaunes und Integration eines Tores.
Wie Ihr sehen könnt, geht es immer weiter voran. Allen wesentlichen Bereiche wollen wir noch vor dem diesjährigen Wintereinbruch beenden, um uns so dem weiteren Aus- und Umbau im Haus zu kümmern. Ich hoffe doch, dass wir hierfür die entsprechende Zeit finden können. Leider ist der gesamte Jahresurlaub bereits verbraucht, so dass nur am Wochenende und abends (vorausgesetzt ich bin nicht auswärts am arbeiten) Zeit vorhanden ist.
Ihr könnt gespannt sein wie es weiter voranschreitet.

Share