Meine Liebe

All das und viel mehr ist meine Liebe Meine Augen sehen Dein Gesicht Die Hände spüren Deine Haut Unsere Lippen berühren sich sanft und immer wieder Meine Nase riecht Deinen Duft Ohren hören Deine Stimme Der Körper liebt Deine Wärme Und mein Herz sieht Deine Unschuld, Dein kindhaftes Glück. Das alles und all das Ungesagte meine ich, wenn ich Dir sage: Ich liebe Dich. Kann man diese unsere Liebe in Worte fassen? Kann man die Liebe sehen und nicht nur spüren? Wie tief und bedingungslos ist die Liebe? Unsere Liebe? In Gedanken bin ich bei Dir. Du bist die Frau, die ich von Herzen liebe, ohne die mein Sein kein Sinn machen würde. Wir sind zwei Hälten, die ein Ganzes ausmachen. Eine Umarmung, ein Lächeln oder ein Kuß von Dir bedeuten mehr als alles Geld der Welt. Nichts kann diese Liebe erschüttern. Es gibt so vieles, was ich Dir sagen,

erinnerungen

Erinnerungen

Erinnerungen Gedenken wir all den Menschen am anderen Ende des Regenbogens. So nah sind sie und doch so weit entfernt. In Gedanken und Erinnerungen an all die vergessenen Menschen, die viel zu früh von uns gegangen sind. Ich verspreche Euch: Wir sehen uns wieder. Es ist schwer, wenn ein geliebter Mensch gegangen ist, glücklich zu sein. Zu tief sitzt der Schmerz in einem, als dass man positive Gedanken fassen kann. Und doch müssen wir uns vor Augen führen, dass das Leben weitergeht. In uns und um uns herum. Ich sage mir, dass die Menschen nicht von uns gegangen sind. Sie sind lediglich voran gegangen, um uns den Weg zu weisen. Das Leben ist nur ein Bruchteil des Ganzen. Dabei spielt es für mich keine Rolle, was nach dem Tod geschehen wird. Er ist Teil des Ganzen und wir müssen lernen, mit ihm im Positiven auseinander zu kommen. Damals Es ist

träumen

Träumer

Ich bin ein Träumer Werde auch Du zu einem Träumer. Nicht gleich, nicht immer aber immer öfter. Genieße es ein solcher zu sein! Manche Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen: „Warum?“ Ich wage von Dingen zu träumen, die es niemals gab, und frage: „Warum nicht?“ Robert Browning (1812 – 1889), englischer Dichter Du hast gerade einer dieser Zweizeiler gelesen, die mir besonders viel bedeuten. Zum Einen bin ich ein Träumer. Ich träume von Dingen, die besonders schön sind. Auch träume ich mich in eigene kleine Welt. Es gibt doch nichts schöneres, als in der wunderschönen Welt der Träume zu sein. Wie sieht Deine Traumwelt aus? Bist Du mit dem Leben zufrieden oder wäre Dir eine andere Welt lieber? Ich selber bin zufrieden, eher glücklich. Und trotzdem flüchte ich zwischendurch in meine kleine Traumwelt. Es ist eine Flucht aus dem Alltagsstress. Probleme, ich ich habe, werden nach einem