Nicht vergessen - Todestag 2015 von meinem Dad

Nicht vergessen – Todestag 2015 von meinem Dad

Nicht vergessen – Todestag 2015 von meinem Dad Nein, ich habe Dich nicht vergessen. Tag für Tag und immer wieder denke ich an Dich. In meinem Kopf gehen so viele Gedanken umher, die sortiert werden wollen. Keine Konzentration, keine klaren Worte. Ich fühle mich leer und verbraucht, ausgepowert. Es fehlen die Worte um das zu Papier zu bringen was ich denke, fühle. Kennst Du das auch? Vor ein paar Wochen war ich in der „alten Heimat“, im Nachbarort. Ich fand dieses Jahr nicht die Ruhe, an Deinem Grabstein inne zu halten. Ich habe Dich nicht vergessen. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie schwer es ist, Gedanken zu Papier zu bringen, wenn sie in keiner klaren Linie vor mir sind. Es ist wie ein ständiger Wechsel zwischen den Programmen beim Fernsehgucken. Ich möchte den ersten Gedanken zu Papier bringen und schreibe vollommen anderes auf, so dass das Blatt Paier in den

Zum Todestag 2015 von meinem Dad

Zum Todestag 2015 von meinem Dad Drei Jahre ist es nun her. Ich habe das Gefühl, als sei es gestern gewesen…. als das Telefon klingelte und mir die Nachricht von meiner Mom übermittelt wurde. Wie in Trance fuhr ich zu unserem Elternhaus… Ich denke oft an Dich lieber Dad, erinnere mich an unsere Abende, an meine Besuche. Ich erinnere mich, wie es war, als Du im Krankenhaus warst. Dort sagtest Du etwas zu mir, was mich bis heute sehr berührt: „Nun verstehe ich und kann nachvollziehen, wie Ihr Euch gefühlt habt. Bitte verzeih mir.“ Es scheint so, dass das Leben Wege geht, von denen wir nicht glauben können, dass es diese gibt. Drei Jahre ist es her, dass Du Deinen letzten, neuen Weg eingeschlagen bist. Wer weiß, vielleicht schaust Du immer wieder mal über unsere Schultern, hälst Deine Hand schützend über uns. Ich lache, ich weine…. die Traurigkeit steigt in